City Ranking 2017 - Die besten Städte für Expats

Häufige Fragen & Antworten

Häufige Fragen2018-04-25T08:52:10+00:00

Häufige Fragen und Antworten

Allgemeine Fragen

Allgemeine Fragen

Je nachdem in welches Land und unter welchen Voraussetzungen und für welche Zeitdauer Sie dorthin gehen, können Ihnen wichtige Beitragsjahre verloren gehen. Dies hat zur Folge, dass Sie bei einer Rückkehr nach Deutschland keinen Anspruch mehr auf Leistungen haben.

Wir raten Ihnen, sich vorab darüber zu informieren, etwa über unsere Kundenberater.

Vor Ihrem Auslandseinsatz sollten Sie genau prüfen, was mit Ihrer Arbeitslosenversicherung geschieht. Denn wer arbeitslos nach Deutschland zurückkehrt und nicht in den letzten 24 Monaten mindestens zwölf Monate Beiträge in die gesetzliche Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat, ist auf Hartz IV angewiesen, sofern er keine private Arbeitslosenversicherung abgeschlossen oder freiwillig in die gesetzliche Kasse eingezahlt hat.

Lassen Sie sich vor Ihrem Auslandsaufenthalt beraten, um eine individuelle Lösung zu erhalten.

Die gesetzliche Krankenkasse offeriert die Möglichkeit, die Kranken- und Pflegeversicherung ruhend zu stellen (so genannte Anwartschaft), damit Wartezeiten beibehalten werden. Bei den privaten Anbietern kann jedoch nur die Kranken-, nicht aber die Pflegeversicherung auf Anwartschaft gestellt werden.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte in diesem Fall weiterhin Beiträge in die Pflegeversicherung einzahlen.

Bei diesem Begriff handelt es sich um ein Synonym für Versicherungsprodukt. Fast alle Tarife  beginnen mit dem Namen EXPAT. Der Folgename (zum Beispiel FLEXIBLE oder PRIVATE) kategorisiert dann den Versicherungstarif oder das Produkt genauer.

Fragt also einer unserer Service-Mitarbeiter Sie am Telefon nach Ihrem Tarif, so ist stets der Name Ihrer Versicherung gemeint.

Ambulante Behandlungen finden in der Regel in Arztpraxen statt (und nicht im Krankenhaus).

Sie haben bei den unseren Auslandskrankenversicherungen freie Arztwahl und den Status eines Privatpatienten.

Stationäre Heilbehandlungen finden in der Regel im Krankenhaus statt. Je nach gewähltem Produkt bieten unsere Auslandskrankenversicherungen die Unterbringung als Privatpatient in einem Einbett- oder Zweibettzimmer.

Sie haben überdies freie Krankenhauswahl.

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht

Je nachdem in welches Land und unter welchen Voraussetzungen und für welche Zeitdauer Sie dorthin gehen, können Ihnen wichtige Beitragsjahre verloren gehen. Dies hat zur Folge, dass Sie bei einer Rückkehr nach Deutschland keinen Anspruch mehr auf Leistungen haben.

Wir raten Ihnen, sich vorab darüber zu informieren, etwa über unsere Kundenberater.

Vor Ihrem Auslandseinsatz sollten Sie genau prüfen, was mit Ihrer Arbeitslosenversicherung geschieht. Denn wer arbeitslos nach Deutschland zurückkehrt und nicht in den letzten 24 Monaten mindestens zwölf Monate Beiträge in die gesetzliche Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat, ist auf Hartz IV angewiesen, sofern er keine private Arbeitslosenversicherung abgeschlossen oder freiwillig in die gesetzliche Kasse eingezahlt hat.

Lassen Sie sich vor Ihrem Auslandsaufenthalt beraten, um eine individuelle Lösung zu erhalten.

Die gesetzliche Krankenkasse offeriert die Möglichkeit, die Kranken- und Pflegeversicherung ruhend zu stellen (so genannte Anwartschaft), damit Wartezeiten beibehalten werden. Bei den privaten Anbietern kann jedoch nur die Kranken-, nicht aber die Pflegeversicherung auf Anwartschaft gestellt werden.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte in diesem Fall weiterhin Beiträge in die Pflegeversicherung einzahlen.

Bei diesem Begriff handelt es sich um ein Synonym für Versicherungsprodukt. Fast alle Tarife  beginnen mit dem Namen EXPAT. Der Folgename (zum Beispiel FLEXIBLE oder PRIVATE) kategorisiert dann den Versicherungstarif oder das Produkt genauer.

Fragt also einer unserer Service-Mitarbeiter Sie am Telefon nach Ihrem Tarif, so ist stets der Name Ihrer Versicherung gemeint.

Ambulante Behandlungen finden in der Regel in Arztpraxen statt (und nicht im Krankenhaus).

Sie haben bei den unseren Auslandskrankenversicherungen freie Arztwahl und den Status eines Privatpatienten.

Stationäre Heilbehandlungen finden in der Regel im Krankenhaus statt. Je nach gewähltem Produkt bieten unsere Auslandskrankenversicherungen die Unterbringung als Privatpatient in einem Einbett- oder Zweibettzimmer.

Sie haben überdies freie Krankenhauswahl.

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht

Abwicklung im Schadensfall

Abwicklung im Schadensfall

Es ist wichtig, dass Sie alle erforderlichen Rechnungen, Belege und Dokumente, die im Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung stehen, bei uns im Original einreichen. Nur so ist eine schnelle Erstattung Ihrer Kosten möglich.

Weitere Informationen finden Sie auch im entsprechenden Auszahlungsbogen Ihres Tarifes.

Die Schweigepflichtentbindung ist notwendig, um im Leistungsfall Anfragen an den Vorversicherer und gegebenenfalls an die behandelnden Ärzten zu stellen.

Diese kann nicht pauschal erteilt werden, sondern muss für jeden Behandler und jede Erkrankung neu eingeholt werden.

Der Selbstbehalt (auch Selbstbeteiligung, Eigenanteil oder Zuzahlung) ist derjenige Anteil, den Sie im Versicherungsfall (entweder jährlich oder pro Schadensfall) selbst tragen müssen.

Nur darüber hinausgehende Summen werden von uns erstattet.

Tarif Selbstbehalt
Expat Academic Kein Selbstbehalt
Expat Business außer USA/Kanada Kein Selbstbehalt
Expat Business einschließlich USA/Kanada 500 Euro p.a.
Expat Business Premium außer USA/Kanada Kein Selbstbehalt
Expat Business Premium einschließlich USA/Kanada 500 Euro p.a.
Expat Flexible Kein Selbstbehalt
Expat Private außer USA/Kanada Kein Selbstbehalt
Expat Private  einschließlich USA/Kanada 500 Euro p.a.
Expat Private Premium außer USA/Kanada Kein Selbstbehalt
Expat Private Premium einschließlich USA/Kanada 500 Euro p.a.
Expat Resident 250 Euro p.a.
Expat Retired (Basis) 250 Euro p.a.
Expat Retired (TOP) Kein Selbstbehalt
Expat Visit Kein Selbstbehalt

Darunter sind Krankheiten zu verstehen, die vor Versicherungsbeginn bestanden haben sowie ein bei Vertragsbeginn bestehender Behandlungsbedarf, dessen Folgebehandlungen und damit im Zusammenhang stehende Medikamente, Hilfs-, und Heilmittel.

Leider können wir keine Empfehlungen aussprechen.

Sie haben allerdings die Möglichkeit, sich über unseren Assistance-Dienstleister ALLIANZ GLOBAL ASSISTANCE Service Deutschland Einrichtungen benennen zu lassen.

Ja, Sie können Ihre Ärzte überall auf der Welt selbst wählen.

Je nach Tarif sind folgende Behandlungen abgesichert:

Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung, Ultraschalluntersuchung, Entbindung, Hebammenleistungen während der Schwangerschaft soweit medizinisch notwendig, Hebammenleistungen während der Entbindung und bis zu 14 Besuchen nach der Entbindung (angelehnt an die GKV in Deutschland).

Bitte reichen Sie nach Bekanntwerden der Schwangerschaft eine Kopie des Mutterpasses oder etwas Vergleichbares bei uns ein.

Im Zweifelsfall wenden Sie sich gerne im Voraus an uns.

Nein, Reha Maßnahmen sind nicht mitversichert.

In diesem Fall kann für die entstehenden Kosten im Heimatland keine Rückerstattung erfolgen.

Je nach vereinbartem Krankenversicherungstarif beinhalten diese für einen begrenzten Zeitraum Versicherungsschutz im Heimatland.

Bitte entnehmen Sie die Details den entsprechenden Unterlagen.

Ein Krankenrücktransport im Heimatland erfolgt bei medizinischer Notwendigkeit und nur dann, wenn eine ausreichende medizinische Versorgung am Aufenthaltsland nicht möglich ist.

Bitte setzen Sie sich dafür mit unserem Assistance-Dienstleister ALLIANZ GLOBAL ASSISTANCE Service Deutschland in Verbindung.

Details zum Krankenrücktransport entnehmen Sie bitte den jeweiligen Versicherungsbedingungen.

Wir bitten Sie, Ihre Rechnungen – wenn möglich – in Deutsch oder Englisch bei uns einzureichen.

Sie können Ihre Rechnungen bis zu 3 Jahre nach dem Entstehen des Anspruches bei uns einreichen – unabhängig davon, ob Sie zum Zeitpunkt des Einreichens noch bei uns versichert sind.

Die Frist beginnt zum Ende des Jahres in dem der Anspruch entsteht.

Eine zeitnahe Einreichung ist wünschenswert, da eine Prüfung nach längerer Zeit oft erschwert wird.

Wir benötigen Ihre Rechnungen stets im Original.

Eine Vorabprüfung per E-Mail oder Fax ist zur Zeit noch nicht möglich.

In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Leistungsabteilung.

Die zahnärztlichen Belege müssen immer die Angabe des jeweiligen behandelnden Zahnes beinhalten und die jeweiligen Behandlungen und im Rechnungsbetrag enthaltenen Kosten müssen detailliert aufgelistet sein.

Gerne können Sie uns im Voraus (auch per Fax oder E-Mail) einen Heil- und Kostenplan zur Prüfung einreichen. Wir teilen Ihnen dann mit, in welchem Umfang die Leistungen ertattungsfähig sind.

Einzelheiten bzw. Sonderregelungen zu diesen Punkten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Tarifbeschreibungen.

Sofern Sie sich vor der Behandlung bezüglich der Kostenübernahme absichern möchten, lassen Sie von Ihrem behandelnden Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan erstellen.

Dieser wird von uns geprüft und die Höhe der Kostenübernahme schriftlich bestätigt.

Bitte beachten Sie den Leistungsumfang des jeweiligen Tarifes zu dem Punkt Zahnersatz sowie die aufgeführten Wartezeiten und Maximalerstattungen.

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht

Es ist wichtig, dass Sie alle erforderlichen Rechnungen, Belege und Dokumente, die im Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung stehen, bei uns im Original einreichen. Nur so ist eine schnelle Erstattung Ihrer Kosten möglich.

Weitere Informationen finden Sie auch im entsprechenden Auszahlungsbogen Ihres Tarifes.

Die Schweigepflichtentbindung ist notwendig, um im Leistungsfall Anfragen an den Vorversicherer und gegebenenfalls an die behandelnden Ärzten zu stellen.

Diese kann nicht pauschal erteilt werden, sondern muss für jeden Behandler und jede Erkrankung neu eingeholt werden.

Der Selbstbehalt (auch Selbstbeteiligung, Eigenanteil oder Zuzahlung) ist derjenige Anteil, den Sie im Versicherungsfall (entweder jährlich oder pro Schadensfall) selbst tragen müssen.

Nur darüber hinausgehende Summen werden von uns erstattet.

Tarif Selbstbehalt
Expat Academic Kein Selbstbehalt
Expat Business außer USA/Kanada Kein Selbstbehalt
Expat Business einschließlich USA/Kanada 500 Euro p.a.
Expat Business Premium außer USA/Kanada Kein Selbstbehalt
Expat Business Premium einschließlich USA/Kanada 500 Euro p.a.
Expat Flexible Kein Selbstbehalt
Expat Private außer USA/Kanada Kein Selbstbehalt
Expat Private  einschließlich USA/Kanada 500 Euro p.a.
Expat Private Premium außer USA/Kanada Kein Selbstbehalt
Expat Private Premium einschließlich USA/Kanada 500 Euro p.a.
Expat Resident 250 Euro p.a.
Expat Retired (Basis) 250 Euro p.a.
Expat Retired (TOP) Kein Selbstbehalt
Expat Visit Kein Selbstbehalt

Darunter sind Krankheiten zu verstehen, die vor Versicherungsbeginn bestanden haben sowie ein bei Vertragsbeginn bestehender Behandlungsbedarf, dessen Folgebehandlungen und damit im Zusammenhang stehende Medikamente, Hilfs-, und Heilmittel.

Leider können wir keine Empfehlungen aussprechen.

Sie haben allerdings die Möglichkeit, sich über unseren Assistance-Dienstleister ALLIANZ GLOBAL ASSISTANCE Service Deutschland Einrichtungen benennen zu lassen.

Ja, Sie können Ihre Ärzte überall auf der Welt selbst wählen.

Je nach Tarif sind folgende Behandlungen abgesichert:

Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung, Ultraschalluntersuchung, Entbindung, Hebammenleistungen während der Schwangerschaft soweit medizinisch notwendig, Hebammenleistungen während der Entbindung und bis zu 14 Besuchen nach der Entbindung (angelehnt an die GKV in Deutschland).

Bitte reichen Sie nach Bekanntwerden der Schwangerschaft eine Kopie des Mutterpasses oder etwas Vergleichbares bei uns ein.

Im Zweifelsfall wenden Sie sich gerne im Voraus an uns.

Nein, Reha Maßnahmen sind nicht mitversichert.

In diesem Fall kann für die entstehenden Kosten im Heimatland keine Rückerstattung erfolgen.

Je nach vereinbartem Krankenversicherungstarif beinhalten diese für einen begrenzten Zeitraum Versicherungsschutz im Heimatland.

Bitte entnehmen Sie die Details den entsprechenden Unterlagen.

Ein Krankenrücktransport im Heimatland erfolgt bei medizinischer Notwendigkeit und nur dann, wenn eine ausreichende medizinische Versorgung am Aufenthaltsland nicht möglich ist.

Bitte setzen Sie sich dafür mit unserem Assistance-Dienstleister ALLIANZ GLOBAL ASSISTANCE Service Deutschland in Verbindung.

Details zum Krankenrücktransport entnehmen Sie bitte den jeweiligen Versicherungsbedingungen.

Wir bitten Sie, Ihre Rechnungen – wenn möglich – in Deutsch oder Englisch bei uns einzureichen.

Sie können Ihre Rechnungen bis zu 3 Jahre nach dem Entstehen des Anspruches bei uns einreichen – unabhängig davon, ob Sie zum Zeitpunkt des Einreichens noch bei uns versichert sind.

Die Frist beginnt zum Ende des Jahres in dem der Anspruch entsteht.

Eine zeitnahe Einreichung ist wünschenswert, da eine Prüfung nach längerer Zeit oft erschwert wird.

Wir benötigen Ihre Rechnungen stets im Original.

Eine Vorabprüfung per E-Mail oder Fax ist zur Zeit noch nicht möglich.

In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Leistungsabteilung.

Die zahnärztlichen Belege müssen immer die Angabe des jeweiligen behandelnden Zahnes beinhalten und die jeweiligen Behandlungen und im Rechnungsbetrag enthaltenen Kosten müssen detailliert aufgelistet sein.

Gerne können Sie uns im Voraus (auch per Fax oder E-Mail) einen Heil- und Kostenplan zur Prüfung einreichen. Wir teilen Ihnen dann mit, in welchem Umfang die Leistungen ertattungsfähig sind.

Einzelheiten bzw. Sonderregelungen zu diesen Punkten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Tarifbeschreibungen.

Sofern Sie sich vor der Behandlung bezüglich der Kostenübernahme absichern möchten, lassen Sie von Ihrem behandelnden Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan erstellen.

Dieser wird von uns geprüft und die Höhe der Kostenübernahme schriftlich bestätigt.

Bitte beachten Sie den Leistungsumfang des jeweiligen Tarifes zu dem Punkt Zahnersatz sowie die aufgeführten Wartezeiten und Maximalerstattungen.

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht

Vertrag & Vertragsabschluss

Vertrag & Vertragsabschluss

Für den Abschluss des Tarifs EXPAT FLEXIBLE – nur für Versicherungsschutz in Deutschland – benötigen wir ab dem 31. Tag nach der Einreise in Deutschland ein aktuelles Gesundheitszeugnis, sofern keine ununterbrochene Krankenversicherung bei einem deutschen Versicherer nachgewiesen wird werden kann. Das ärztliche Zeugnis darf nicht älter als 14 Tage sein.

Für den Abschluss des Tarifs EXPAT PRIVATE PREMIUM ist stets ein Gesundheitsfragebogen auszufüllen, und ab einem Eintrittsalter von 50 Jahren ist ein ärztliches Gesundheitszeugnis erforderlich.

Für den Abschluss der Tarife EXPAT RETIRED und EXPAT RESIDENT ist ebenso ein Gesundheitsfragebogen auszufüllen, und ab einem Eintrittsalter von 60 Jahren ist ein ärztliches Gesundheitszeugnis notwendig.

Für gewöhnlich haben Auslandserwerbstätige einen zeitlich befristeten Aufenthalt im Ausland.

Die Mehrzahl unserer Versicherungstarife ist für diese Regelfälle konzipiert.
Die Begrenzung ermöglicht es uns zudem, im Marktvergleich günstigere Prämien zu kalkulieren.

Wer dauerhaft ins Ausland geht, kann sich im Tarif Expat Retired oder Expat Resident mit unbegrenzter Laufzeit versichern.

Eine Überweisung ist möglich bei jährlicher und halbjährlicher Zahlweise, bei letzterer unter Berücksichtigung der jeweiligen Ratenzahlungszuschläge in Höhe von 2%.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an uns.

Die gestaffelte Zahlweise von Versicherungsbeiträgen erfordert einen höheren administrativen Aufwand.

Um die Kosten dafür zu decken, erheben wir – wie allgemein üblich – einen entsprechenden Zuschlag.

Unsere Kündigungsfristen belaufen sich wie folgt:

Eine Kündigung ist nur unter Berücksichtigung der jeweiligen Kündigungsfristen möglich.

Im Falle, dass Sie in Deutschland wieder (gesetzlich oder privat) pflichtversichert sind, prüfen wir gerne, ob gegebenfalls eine vorzeitige Kündigung möglich ist. Hierzu senden Sie uns bitte innerhalb von zwei Monaten nach Eintritt der Versicherungspflicht einen Nachweis zu, aus dem das Eintrittsdatum ersichtlich ist.

Folgende Unterlagen können bei Bedarf von uns zur Vorlage verlangt werden:

Reisepass, Flugtickets, Visabestätigung.

Eine einmalige Verlängerung um weitere 5 Jahre ist bei dem Tarif EXPAT Private möglich, jedoch nur unter Vorbehalt mit Einwilligung des Versicherers.

Bitte beachten Sie bei den anderen Tarifen die jeweiligen Versicherungsbedingungen und kontaktieren uns bei Fragen.

Der Leistungsumfang variiert je nach Versicherungstarif.

Grundsätzlich handelt es sich bei den Krankenversicherungen der Expat-Reihe um private Tarife.

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht

Für den Abschluss des Tarifs EXPAT FLEXIBLE – nur für Versicherungsschutz in Deutschland – benötigen wir ab dem 31. Tag nach der Einreise in Deutschland ein aktuelles Gesundheitszeugnis, sofern keine ununterbrochene Krankenversicherung bei einem deutschen Versicherer nachgewiesen wird werden kann. Das ärztliche Zeugnis darf nicht älter als 14 Tage sein.

Für den Abschluss des Tarifs EXPAT PRIVATE PREMIUM ist stets ein Gesundheitsfragebogen auszufüllen, und ab einem Eintrittsalter von 50 Jahren ist ein ärztliches Gesundheitszeugnis erforderlich.

Für den Abschluss der Tarife EXPAT RETIRED und EXPAT RESIDENT ist ebenso ein Gesundheitsfragebogen auszufüllen, und ab einem Eintrittsalter von 60 Jahren ist ein ärztliches Gesundheitszeugnis notwendig.

Für gewöhnlich haben Auslandserwerbstätige einen zeitlich befristeten Aufenthalt im Ausland.

Die Mehrzahl unserer Versicherungstarife ist für diese Regelfälle konzipiert.
Die Begrenzung ermöglicht es uns zudem, im Marktvergleich günstigere Prämien zu kalkulieren.

Wer dauerhaft ins Ausland geht, kann sich im Tarif Expat Retired oder Expat Resident mit unbegrenzter Laufzeit versichern.

Eine Überweisung ist möglich bei jährlicher und halbjährlicher Zahlweise, bei letzterer unter Berücksichtigung der jeweiligen Ratenzahlungszuschläge in Höhe von 2%.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an uns.

Die gestaffelte Zahlweise von Versicherungsbeiträgen erfordert einen höheren administrativen Aufwand.

Um die Kosten dafür zu decken, erheben wir – wie allgemein üblich – einen entsprechenden Zuschlag.

Unsere Kündigungsfristen belaufen sich wie folgt:

Eine Kündigung ist nur unter Berücksichtigung der jeweiligen Kündigungsfristen möglich.

Im Falle, dass Sie in Deutschland wieder (gesetzlich oder privat) pflichtversichert sind, prüfen wir gerne, ob gegebenfalls eine vorzeitige Kündigung möglich ist. Hierzu senden Sie uns bitte innerhalb von zwei Monaten nach Eintritt der Versicherungspflicht einen Nachweis zu, aus dem das Eintrittsdatum ersichtlich ist.

Folgende Unterlagen können bei Bedarf von uns zur Vorlage verlangt werden:

Reisepass, Flugtickets, Visabestätigung.

Eine einmalige Verlängerung um weitere 5 Jahre ist bei dem Tarif EXPAT Private möglich, jedoch nur unter Vorbehalt mit Einwilligung des Versicherers.

Bitte beachten Sie bei den anderen Tarifen die jeweiligen Versicherungsbedingungen und kontaktieren uns bei Fragen.

Der Leistungsumfang variiert je nach Versicherungstarif.

Grundsätzlich handelt es sich bei den Krankenversicherungen der Expat-Reihe um private Tarife.

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht